* Startseite     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt



* mehr
     preKULTUR???
     Tipps aus der Unterwelt
     Steckbriefe
     Die smarten Arbeitslosen von Nebenan
     Dings Dings
     Links






Was machst eigentlich H5N1?

H5N1, auch bekannt und berüchtigt als todbringende Vogelgrippe bring ich bewusst mit den vergangen Winter in Verbindung. Boar war der kalt. Kalt sind auch die Medien, denn aktuell tun sie keine neuen Schreckensmeldungen über die todbringende Seuche verbreiten. Die Frage nach dem was ist aus H5N1 geworden steht hier also an berichtigter Stelle.


Soll sich dieser Killer etwa in die selbe Reihe wie der Rinderwahn einreihen?

Oder gibt es gar eine globale überirdische und kaum zu beschreibende Weltverschwörung zu diesen Thema?


Gut letzteres sei gecancelt (schreckliche Anglizismen)!

Aber die Furcht und das Schrecken bleiben, nicht nur die über den letzten sibirischen Winter.

Um zu klären was mit H5N1 passiert ist sollten wir vielleicht erstmal klären was H5N1 überhaupt ist?

Denn H5N1 ist gefährlich und sollten wir H5N1 ist gefährlich und sollte dieses H5N1 nochmal über uns herfallen...

...Laut Wikipedia ist

„Das Virus Influenza A/H5N1 ein behülltes Einzel(-)-Strang-RNA-Virus aus der Familie der Myxoviren und besitzt zwölf Proteine. Der Durchmesser des Virus liegt bei etwa 100 Nanometer. Insgesamt besitzt es 14.000 Nukleotide.“


Gut das hilft uns erstmal weiter, aber nun scheint die Frage offen wo ist H5N1 hin oder wie gefährlich ist es noch für uns und unsere geliebten Haustiere Hund, Katze und vielleicht auch der Maus?

Wikipedia weiß ebenfalls etwas dazu zu sagen

„Säugetiere sind weniger empfänglich für das Virus, werden aber ? wie zum Beispiel Hausschweine, aber auch Menschen ? gelegentlich infiziert.“


Gut, damit sei diese Last von uns genommen!

Dummerweise erfährt man kaum etwas über das Virus in den Medien. Ich kann mich noch genau dran erinnern als man ein Ei 30 Minuten kochen sollte und erst recht kein Hühnerfleisch essen sollte. Dabei überträgt sich der Virus nur ganz ganz ganz selten bis gar nicht über die Nahrungsaufnahme sondern über die Atemwege.

Und alle die es gerne mit solchen Missgeburten der Natur aufnehmen, dem sei hier die hässliche Fratze des Erregers öffentlichen Ärgernisses zu zeigen. Viel Spaß dabei und ich hoffe wir verbleiben. Kaufen Sie des öfteren auch mal mehr als nur eine Tageszeitung, obwohl es bei einen Hype eh egal wäre!

 

31.10.06 22:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung